Wie wasche ich Kaschmir richtig?

Nichts ist gemütlicher, als sich an kalten Herbst- und Wintertagen in einen flauschig weichen Kaschmirpullover zu kuscheln. Damit dein Lieblingspullover dir besonders lang erhalten bleibt, solltest du ihn achtsam reinigen und pflegen. Dafür habe ich für dich meine wertvollsten Tipps und Tricks aus jahrelanger eigener Erfahrungen und von den besten Experten gesammelt.

Einige Waschzyklen zuvor habe ich meine Kaschmirpullover noch in die Reinigung gebracht, um auf Nummer sicher zu gehen. Heute weiß ich, dass ich sie besser, schonender, umweltfreundlicher und vor allem günstiger Zuhause waschen kann. Dabei gilt es ein paar wichtige Dinge zu beachten.

Das richtige Waschmittel:
Wenn es um das Waschen von Kaschmir- und Wollsachen geht, solltest du die Pflegeprodukte mit Sorgfalt auswählen – denn hier gibt es große Unterschiede. Wichtig ist, dass Schmutz und Flecken effektiv entfernt werden. Dabei sollte das Waschmittel aber besonders sanft zu deinen wertvollen Schätzen sein. Die Wahl des falschen Waschmittels kann viel Unheil anrichten: Color- und Vollwaschmittel enthalten z.B. Enzyme, die die Eiweißmoleküle der Kaschmirfasern aufspalten. Nach mehrmaligem Waschen können dadurch regelrecht Löcher in der Kleidung entstehen.

Kaschmir ist eine empfindliche Naturfaser, die eine besonders liebevolle und schonende Behandlung braucht. Verwende daher ein hochwertiges Spezialwaschmittel wie z.B. unsere KASCHMIRLIEBE, damit dein Lieblingspulli besonders lange schön und flauschig bleibt. Pullover aus Kaschmir und Wolle benötigen ein Pflegemittel mit rückfettenden Bestandteilen, denn bei jeder Wäsche verlieren die Wollfasern einen Teil des schützenden Wollfetts. In der Natur schützt das Wollfett Wolle und Haut der Ziegen gegen die Auswirkungen von Klima und Umwelt. Unser Spezialwaschmittel KASCHMIRLIEBE gibt bei jeder Wäsche das natürliche Wollfett „Lanolin“ zurück und sorgt so dafür, dass deine Lieblingspullover ganz lange flauschig weich bleiben.

Folge zusätzlich diesen einfachen Schritten, und du wirst lange Freude an deiner Lieblingswäsche aus Kaschmir & Co. haben:

Vorbehandlung:
Bei allen Kaschmirsachen, die nicht mehr ausfärben, kannst du Flecken mit unserem kaëll Waschmittel KASCHMIRLIEBE für Kaschmir | Wolle | Daune vorbehandeln. Betupfe den Fleck einfach vorsichtig mit ein paar Tropfen Waschmittel und lass es ca. 15 Minuten vor dem Waschen einwirken.  Diese Vorbehandlung macht auch bei allen empfindlichen Bereichen wie unter den Armen, am Kragen oder am Bündchen Sinn.

Vor dem Waschen solltest du alle Teile auf links drehen, um Reiben und Verblassen vorzubeugen.

Handwäsche:
Fülle dein Waschbecken mit lauwarmem Wasser und füge unser KASCHMIRLIEBE für Kaschmir hinzu. Du brauchst nur 10 ml – das ist ca. ein halber Esslöffel. Tauche deinen Kaschmir-Pullover ein und beginne sanft Wasser und Waschmittel gleichmäßig zu verteilen. Lass deinen Pullover bis zu 30 Minuten einweichen.

Lasse solange kaltes Wasser über deinen Pullover laufen, bis das Wasser nicht mehr schäumt. Nicht auswringen! Drücke stattdessen vorsichtig das Wasser aus deinen Kaschmirteilen, indem du sie vorsichtig zwischen deine Hände und das Waschbecken presst.

Hinweis: Sollte sich das Wasser verfärben, mach dir keine Sorgen! Es ist normal, dass die Fasern ein wenig Farbstoff abgeben – es entsteht jedoch nach dem Waschen keinerlei Farbverlust.

Maschinenwäsche:
Wenn du deinen Kaschmirpullover in der Waschmaschine wäschst, solltest du ihn direkt zum Ende aus der Maschine nehmen, damit er nicht knittert.

Ziehe deinen Pullover auf links und tue ihn in ein Wäschenetz, um ihn vor zu viel Reibung zu schützen. Wähle den Wollwaschgang bei max. 30° C Wassertemperatur und niedriger Schleuderzahl. Oft wird dazu geraten Kaschmir nur kalt zu waschen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Kaschmirfasern bei 30° C viel flauschiger werden, da sie durch die leichte Temperatur optimal aufquillen.

Gib KASCHMIRLIEBE hinzu – fertig. Wichtig: Von all unseren natürlichen Waschmittelkonzentraten brauchst du nur eine sehr kleine Menge. Bei einer vollen Maschine reicht ein Esslöffel. Ist die Maschine nicht ganz voll, kannst du sogar noch weniger verwenden. Das Flüssigwaschmittel kommt wie immer in die Dosierklappe.

Trocknen
Um deinen Pullover zu Trocknen, lege ihn flach in seiner natürlichen Form auf ein Handtuch oder deinen Wäscheständer. Vermeide direktes Sonnenlicht oder Hitzequellen (Heizung), damit dein Pullover nicht einläuft oder beschädigt wird. Nasse Wolle sollte niemals aufgehängt werden.

Wenn es schnell gehen muss: Lege den Pullover glatt auf ein Handtuch in seiner originalen Form. Roll das Handtuch zusammen mit dem Pullover auf, um das überflüssige Wasser zu entfernen.

Bügeln kann die natürlichen Fasern beschädigen. Besser ist es, Wollteile nur mit Dampf zu behandeln. Tipp: Solltest du keinen Steamer besitzen, lege ein Handtuch über deinen Pullover und lasse den Wasserdampf aus deinem Bügeleisen darauf. Dadurch wird die Wolle wieder fluffig und geschmeidig.

Pflege für zwischendurch:
Unsere handgefertigte Kaschmirbürste STREICHELEINHEIT entfernt Fusseln, Haare und Schmutz und ist ideal dafür geeignet, deine Lieblings-Kaschmirteile zwischen dem Tragen und der nächsten Wäsche zu pflegen.

Das Bürsten des Garns regeneriert die natürlichen Öle der Fasern optimal. Mit dieser Bürste erreichst du die bestmögliche Pflege für deine Kaschmir- und Wollteile. Sie hält ein Leben lang und damit auch dein Lieblingspullover!

Aufbewahren
Wollteile sollten immer gefaltet im Schrank aufbewahrt werden, damit sie sich nicht dehnen oder verformen.

Habt ihr noch Fragen zur richtigen Pflege von Kaschmir & Co.? Wascht ihr eure Lieblingspullover schon zuhause?

Lest hier auch Ellen’s Tipps: Kaschmir richtig waschen

Eure Katharina

3 Kommentare

  1. Pingback: Ellen’s Pflegetipps für Kaschmir – achtsam kaëll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.